Sterbebegleitung

Ich begleite Sterbende und auch deren Angehörige in der letzten Lebensphase.
Niemand sollte am Ende der Lebenszeit alleine sein müssen wenn er/sie das nicht will. Auch fühlen sich die Angehörigen oftmals überfordert in dieser Zeit und profitieren von einer liebevollen Begleitung.
Mein Anliegen ist es dem/der Sterbenden einen würdevollen Abschied
zu bereiten. Trost, Anteilnahme Gespräche und einfach da sein können Ängste und das Loslassen für den
Sterbenden wie auch für die Angehörigen erleichtern.

Die Begleitung findet im Krankenhaus, im Heim oder natürlich auch zu Hause statt.

Trauerbegleitung

Trauern ist etwas, über das wir ungern spre­chen. Die Trauer ist eines der letzten Tabu­themen in der breiten Öffent­lich­keit, obwohl sie im Laufe unseres Lebens jeden betrifft: Ziel­gruppe 100 Prozent.

Aber in den ersten Monaten nach dem Tod eines geliebten Wesens will man nicht getröstet werden. Die Trauer ist oftmals das Einzige, was einem bleibt , sie ist die Verbin­dung zu dem was man verloren hat.

Nicht die Toten trauern, den Ange­hö­rigen gehört die Trauer.

Und jeder Mensch trauert unterschiedlich und das ist okay - Gerne unterstütze ich Sie auf diesem Weg individuell immer wieder ein Stück weit damit Ihre Trauer dem Herzen hilft zu überleben.

Anpassungsstörungen

Manchmal hilft es einfach schon Gefühle und Verhalten in Worte zu formulieren und jemandem der einem nur zuhört.
In der Gesprächstherapie unterstütze ich Sie mit viel Empathie ihre Gefühle und ihr Verhalten selbst zu erkunden
und somit die in Ihnen angelegte Fähigkeit zur Selbstverwirklichung zurückzuerlangen.

Gesprächstherapie

Manchmal hilft es einfach schon Gefühle und Verhalten in Worte zu formulieren und jemandem der einem nur zuhört.
In der Gesprächstherapie unterstütze ich Sie mit viel Empathie ihre Gefühle und ihr Verhalten selbst zu erkunden
und somit die in Ihnen angelegte Fähigkeit zur Selbstverwirklichung zurückzuerlangen.